Ihr Warenkorb ist leer
    16. November 2017, Lechwerke AG

    „Herausragende Designqualität“

    Lechwerke und Designagentur LIQUID erhalten weiteren Preis für LEW Energiewelt – German Design Award wird im Februar übergeben

     

    Seit einem Jahr ist die LEW Energiewelt am Augsburger Königsplatz das neue Aushängeschild der Lechwerke AG. Kunden und Besucher können im Foyer des Haupteingangs die Energieversorgung in der Region völlig neu erleben. Die verschiedenen Geschäftsbereiche, Produkte und Innovationen der Lechwerke werden dabei multimedial und mit interaktiven Elementen präsentiert. Für dieses Konzept werden LEW und ihre Designagentur LIQUID nun mit dem German Design Award 2018 ausgezeichnet.

    Mit der neuen Energiewelt ist im umgebauten Foyer der Lechwerke eine Erlebniswelt zur Energieversorgung in der Region entstanden. Im Mittelpunkt der rund 260 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche stehen multimediale und interaktive Elemente.
    Mit der neuen Energiewelt ist im umgebauten Foyer der Lechwerke eine Erlebniswelt zur Energieversorgung in der Region entstanden. Im Mittelpunkt der rund 260 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche stehen multimediale und interaktive Elemente. (Quelle: LEW / Eckhart Matthäus)

    Der German Design Award zeichnet innovative Projekte und ihre Gestalter aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind. Einmal jährlich wird der Award vom Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz, vergeben. Ausgezeichnet werden LEW und LIQUID mit dem Titel „Winner“ in der Kategorie „Fair and Exhibition“, also „Messeauftritte und Ausstellungen“. Vor allem die herausragende Designqualität der Energiewelt hat die Jury überzeugt. Sie schreibt in ihrer Begründung: „Die LEW Energiewelt überzeugt mit einer klaren, modernen Gestaltung, wobei die Informationsvermittlung sowohl in analoger Form als auch digital und interaktiv erfolgt. Die tolle Ausstellung hält dabei sehr schön die Balance zwischen Information, Spannung, Faszination und Unterhaltung.“

     

    „Wer unsere Energiewelt betritt, merkt sofort, dass wir uns hier in einem völlig neuen Stil präsentieren: Ein Wasserfall aus blauen LED-Leuchten, grüne Böden und Sitzecken, helle Räume und viel Glas – das alles sorgt für ein offenes und modernes Foyer“, sagt LEW-Vorstandsmitglied Dr. Markus Litpher. „Unsere LEW Energiewelt zeigt nicht nur den Wandel in der Energieversorgung und bei unseren Kunden – sie steht auch für eine neue LEW. Als Unternehmen greifen wir diese Veränderungen auf und entwickeln unsere Lösungen und damit auch die LEW Energiewelt ständig weiter.“

     

    Mit der neuen Energiewelt ist im umgebauten Foyer der Lechwerke eine Erlebniswelt zur Energieversorgung in der Region entstanden. Im Mittelpunkt der rund 260 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche stehen multimediale und interaktive Elemente. Der Leitgedanke hinter dem Konzept: „Energie berührt“. Unter diesem Motto kommt der Besucher mit LEW in Kontakt, er kann Produkte haptisch erfassen und Themen begreifen. Denn durch Berühren der Installationen ist ein interaktives Entdecken möglich: Ein multimedialer Tisch bietet beispielsweise durch Auflegen von Objekten Produktinformationen und auf einer zehn Meter langen Wand kann der Besucher Energie virtuell erzeugen und verteilen.

     

    „Der Leitgedanke ‚Energie berührt‘ stellt zunächst selbstverständlich eine große Herausforderung dar. Schließlich war es unser Ziel, ein komplexes Thema anschaulich zu präsentieren“, sagt Ilja Sallacz, Geschäftsleiter von LIQUID. „Alle Stationen laden zum Ausprobieren, Mitmachen und Entdecken ein – immer dem Motto folgend: ‚Energie berührt‘. Die Auszeichnung mit dem German Design Award bestätigt uns in diesem Ansatz und zeigt, dass unser Konzept aufgegangen ist.“

     

    Neben LIQUID arbeiteten die Lechwerke bei ihrem Projekt auch mit Ott Architekten aus Augsburg zusammen.

     

    Über die Vergabe des German Design Awards entscheidet eine unabhängige internationale Experten-Jury. Sie setzt sich aus Vertretern von Industrie, Hochschule und Design zusammen. Zum Wettbewerb zugelassen wurden ausschließlich Projekte und Konzepte, die durch die Fachgremien des Rats für Formgebung für den German Design Award nominiert wurden. Die offizielle Preisverleihung findet Anfang Februar in Frankfurt statt.

     

    Vergeben wird der German Design Award vom Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz. Sein Ziel ist es, das deutsche Designgeschehen zu repräsentieren. 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, unterstützt er die Wirtschaft dabei, konsequent Markenmehrwert durch Design zu erzielen. Das macht den Rat für Formgebung zu einem der weltweit führenden Kompetenzzentren für Kommunikation und Markenführung im Bereich Design. Zum exklusiven Netzwerk der Stiftungsmitglieder gehören neben Wirtschaftsverbänden und Institutionen insbesondere die Inhalte und Markenlenker namhafter Unternehmen.

     

    Im Mai wurde die LEW Energiewelt bereits mit dem European Design Award im Bereich »Exhibition Design« ausgezeichnet. Überzeugt haben die Jury hier insbesondere die vielseitigen, digitalen Installationen als Teil der Gesamtszenographie. Teilgenommen haben Agenturen aus 34 europäischen Ländern.

     

    Die LEW-Gruppe ist als regionaler Energieversorger in Bayern und Teilen Baden-Württembergs tätig und beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter. LEW versorgt Privat-, Gewerbe- und Geschäftskunden sowie Kommunen mit Strom und Gas und bietet ein breites Angebot an Energielösungen. Die LEW-Gruppe betreibt das Stromverteilnetz in der Region und ist mit 36 Wasserkraftwerken einer der führenden Erzeuger von umweltfreundlicher Energie aus Wasserkraft in Bayern. Außerdem bietet LEW Dienstleistungen in den Bereichen Netz- und Anlagenbau, Energieerzeugung und Telekommunikation an. Die Lechwerke AG (LEW) gehört zu innogy SE.

    Was Sie ebenfalls interessieren könnte