Ihr Warenkorb ist leer

Meine LEW – Ihr persönliches Kundenkonto

Das LEW Kundenkonto bietet Ihnen den bequemsten Weg zu unseren Services, wann und von wo – das bestimmen Sie! Mit wenigen Klicks Zählerstand übermitteln, Abschläge anpassen oder Rechnungen einsehen.

      Tagliatelle mit Wildragout

      Zutaten, Zubereitung & Einkauf-Tipps

      Tagliatelle mit Wildragout
      Tagliatelle mit Wildragout

      Zutaten & Zubereitung:

      Tagliatelle (für 4 Personen)

      400g Mehl

      3 Eier

      Pris Salz

      Oliven Öl

      Das Mehl in eine Schüssel sieben und anschließend mit Salz mischen. Die Eier und Olivenöl hinzugeben und alles zu einem glatten und geschmeidigen Teig Kneten. Den fertigen Teig in Klarsichtfolie wickeln und ca. 30 Minuten kühl aufbewahren, damit er ruhen kann. 

       

      Die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreuen und den Teig mit einem Nudelholz rechteckig und ca. 2 mm dünn ausrollen. Nochmals mit Mehl bestäuben und der langen Seite nach aufrollen. Um Tagliatelle herzustellen, den Teig vorsichtig mit einem Messer oder Pizzaschneider in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.

       

      Abschließend die Nudeln in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten garen und abgießen.

      Rehragout (für 4 Personen)

      600g Rehfleisch (Keule oder Schulter)

      100g Karotten

      100g Rote Zwiebeln

      80g Stangensellerie

      80g Pilze gemischt

      3 st Nelken

      10 Wacholder

      3 Lorbeerblätter

      0,2cl Cointreau

      0,5cl Rotwein

      Schale von 1,5 Orangen

      700g Tomaten Pulpe (geschälte passierte Tomaten)

      Salz

      Pfeffer

      Petersilie

      Das Gemüse schälen und waschen und in kleine Würfel (0,5 cm groß) schneiden.

       

      Das Fett und Sehnen vom Fleisch entfernen und in maximal 1 cm große Würfel schneiden.

       

      Das Gemüse in Olivenöl anbraten, Fleischwürfel dazu geben und braun anbraten, mit Cointreau und Rotwein angießen und köcheln lassen; abschmecken mit Salz, Lorbeerblätter, gemahlene Nelken, Wacholder und Pfeffer.

       

      Mit Tomaten-Pulpe ablöschen und langsam auf niedriger Temperatur für ca. eine Stunde kochen lassen. Nochmals abschmecken mit Salz und Pfeffer und kurz vor dem Servieren die geriebene Orangenschale und die gehackte Petersilie mit in die Soße mischen.



      Anrichten:

      Richten Sie die Tagliatelle mit Wildragout in einem tiefen Teller an. Sie können die Soße dabei entweder mit den Nudeln vermischen oder aber über die Nudeln geben.

      Tagliatelle mit Wildragout

      Tagliatelle mit Wildragout

      Tagliatelle mit Wildragout

      Tagliatelle mit Wildragout



      #besserMACHER-Gerichte: unsere Einkaufstipps

      Wo bekomme ich Wildfleisch?

      Für den Einkauf von qualitativ hochwertigem Wildfleisch empfehlen wir

       

      https://www.wildhalter-bayern.de/direktvermarktung

      Worauf sollte ich beim Kauf von Wildfleisch achten?

      Beim Kauf von Wild-Fleisch sollte man auf folgende Punkte achten:

       

      Herkunft

      Grundsätzlich bitte immer auf die Herkunft des Wildes achten. Es sollte aus regionalen Gehegen oder aus regionaler Jagd stammen.

       

       

      Alter des Tieres

      Junges Wild ist deutlich bekömmlicher. Das Alter des Tieres kann beim Lieferant erfragt werden. Älteres Wild ergibt alternativ eine wohlschmeckende Wurst.

      Piktogramm Smiley

      Guten Appetit

      Was Sie ebenfalls interessieren könnte