Ad-Hoc-Mitteilung vom 15.11.2017: Sondereffekt im Zusammenhang mit Pensionsrückstellungen

Lechwerke AG: Sondereffekt im Zusammenhang mit Pensionsrückstellungen führt zu einer einmaligen Erhöhung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2017 

Eine Änderung bei der Berechnung der Pensionsrückstellungen in der LEW-Gruppe führt zu einer Auflösung von in der Vergangenheit zu hoch gebildeten Pensionsrückstellungen. Der einmalige Sondereffekt erhöht den Bilanzgewinn der Lechwerke AG für das Geschäftsjahr 2017 um ca. 21 Mio.€ auf voraussichtlich ca. 120 Mio.€. 

Der Vorstand der Lechwerke AG plant aktuell, den entsprechenden Betrag in die Gewinnrücklagen einzustellen. Eine Ausschüttung ist derzeit nicht geplant.

Ansprechpartner:
Rainer Müller, Lechwerke AG, rainer.mueller@lew.de,
T +49 821 328-1700, F: +49 821 328-1710

Augsburg, 15.11.2017

Der Vorstand