Ihr Warenkorb ist leer

    LINDA

    Notstromkonzept mit erneuerbarer Energie

    LINDA
    LINDA

    In dem erfolgreichen Pilotprojekt LINDA hat die LEW Verteilnetz GmbH (LVN) in Niederschönenfeld, Feldheim und Rain am Lech in drei Feldversuchen ein wegweisendes Notstromkonzept getestet.

    LINDA: Baustein für Versorgungssicherheit

    Wichtige Einrichtungen wie Krankenhäuser oder Wasserversorgungsanlagen müssen im Falle eines großflächigen Stromausfalls weiter elektrische Energie beziehen. Aber können Erneuerbare Energien vor Ort die Stromversorgung im Krisenfall auch alleine stemmen? Hierzu haben LVN und Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft das innovative Konzept LINDA gemeinsam entwickelt. In Feldtests, die in ihrem Umfang in Bayern und Deutschland einzigartig sind, wurde das Konzept erfolgreich umgesetzt. Dafür bauten die Partner in drei Kommunen ein sogenanntes Inselnetz auf, einen vom Stromnetz unabhängigen, lokalen Stromkreislauf.

     

    Mit Strom aus lokaler Wasserkraft, Photovoltaik und Biogasanlagen konnte in den Pilotkommunen die Stromversorgung aller Haushalte durch LINDA über einen festgelegten Zeitraum unterbrechungsfrei gewährleistet werden – ohne aufwendige Nachrüstungen an den Anlagen. Dadurch lässt sich das Konzept besonders gut übertragen und liefert einen wichtigen Baustein zur Energiewende und Verbesserung der Versorgungssicherheit.

    Weitere Zukunftsprojekte der LEW-Gruppe