Ihr Warenkorb ist leer

Meine Lew – Ihr persönliches Kundenkonto

      28. Juni 2018, Lechwerke AG

      Lechwerke bieten Internet, Telefon und Fernsehen (IPTV) über Glasfaser für Privathaushalte

      Markteinstieg mit Angebot LEW Highspeed zunächst in neun Pilotkommunen

       

      In neun Pilotkommunen der Region planen die Lechwerke (LEW) im Herbst den Markteinstieg mit LEW Highspeed, einem neuen Angebot für Privathaushalte: Internet-, Telefon- und IPTV-Pakete von LEW mit praktisch unbegrenzten Übertragungskapazitäten. Dazu wird LEW Privathaushalte direkt an das eigene Glasfasernetz anschließen. Bei entsprechender Akzeptanz will LEW die Glasfaserprodukte später in weiteren Kommunen der Region anbieten.

      LEW Highspeed ist der zukunftssichere Zugang ins Internet über ein durchgehendes Glasfasernetz bis ins Haus.
      LEW Highspeed ist der zukunftssichere Zugang ins Internet über ein durchgehendes Glasfasernetz bis ins Haus. (Quelle: nvfx/Fotolia.de) (Verwendung nur in Zusammenhang mit dieser Pressemeldung gestattet.)
      In den Straßenzügen verlaufen die Glasfaserleitungen im Verbund.
      In den Straßenzügen verlaufen die Glasfaserleitungen im Verbund.(Quelle: LEW / Bleier)
      Zu den einzelnen Gebäuden geht dann jeweils eine Leitung im so genannten Mikroröhrchen ab.
      Zu den einzelnen Gebäuden geht dann jeweils eine Leitung im so genannten Mikroröhrchen ab. (Quelle: LEW / Bleier)
      "Wir setzen durchgehend auf Glasfaser – bis ins Haus", sagt LEW-Vorstandsmitglied Norbert Schürmann.
      Wir setzen durchgehend auf Glasfaser – bis ins Haus", sagt LEW-Vorstandsmitglied Norbert Schürmann. (Quelle: LEW / Bleier)
      Rainer Müller ist einer der beiden Geschäftsführer von LEW TelNet, dem Betreiber des größten regionalen Glasfasernetzes zwischen Schongau und Donauwörth.
      Rainer Müller ist einer der beiden Geschäftsführer von LEW TelNet, dem Betreiber des größten regionalen Glasfasernetzes zwischen Schongau und Donauwörth.(Quelle: LEW / Bleier)
      Für LEW Highspeed wird LEW Privathaushalte direkt an das eigene Glasfasernetz anschließen.
      Für LEW Highspeed wird LEW Privathaushalte direkt an das eigene Glasfasernetz anschließen. (Quelle: LEW)
      Großer Nachholbedarf in Deutschland bei FTTB/H (Glasfaser bis ins Gebäude/ins Haus).
      Großer Nachholbedarf in Deutschland bei FTTB/H (Glasfaser bis ins Gebäude/ins Haus). (Quelle: LEW)
      Nachfrage von Privatkunden nach Breitbandinternet im Jahr 2025.
      Nachfrage von Privatkunden nach Breitbandinternet im Jahr 2025. (Quelle: LEW)

      Internet, Telefon und Fernsehen über Glasfaser (IPTV) mit garantierten Übertragungsraten von bis zu 1 Gbit/s

      Konkret wird LEW in den Pilotkommunen Hausbesitzern einen Glasfaseranschluss bis ins Haus sowie attraktive Internet-, Telefon- und IPTV (Internet Protocol Television)-Pakete anbieten. Die Angebote haben Übertragungskapazitäten von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde. Weil LEW auf Glasfaser bis ins Haus setzt, kommt die bestellte Übertragungsgeschwindigkeit auch tatsächlich bei den Kunden an – unabhängig davon, wie weit der Haushalt vom nächsten Netzknoten entfernt ist oder wie viele Haushalte in einem Straßenzug gleichzeitig online sind. In welchen ausgewählten Kommunen die Glasfaseranschlüsse mit den LEW Highspeed-Produkten angeboten werden, gibt LEW demnächst bekannt. Die Umsetzung der Glasfaserprojekte in den einzelnen Kommunen ist jeweils an die Resonanz gekoppelt.

       

      Die LEW-Gruppe betreibt mit ihrem Tochterunternehmen LEW TelNet bereits jetzt das größte regionale Glasfasernetz zwischen Donauwörth und Schongau. Es ist mittlerweile 3.000 Kilometer lang – 1.200 Kilometer hat LEW TelNet allein innerhalb der letzten fünf Jahre neu verlegt. LEW TelNet hat mehr als 190 Breitbandprojekte in der Region umgesetzt bzw. aktuell in Planung. Rund 63.500 Haushalte und Betriebe sind über die leistungsstarke Infrastruktur der LEW-Gruppe an das Internet angeschlossen. Für Unternehmenskunden hat LEW TelNet bereits seit vielen Jahren ein eigenes Portfolio an Telekommunikationsdiensten.

       

      Drei Fragen an Norbert Schürmann:

       

      Was ist das Besondere am neuen Angebot LEW Highspeed?

      Wir setzen durchgehend auf Glasfaser – bis ins Haus. Unabhängig davon, wie stark der Bedarf nach hohen Übertragungsraten künftig weiter steigt – mit einem Glasfaseranschluss bis ins Gebäude ist man auf der sicheren Seite. Das ist heute für viele ein ganz entscheidender Faktor bei der Wahl ihres Wohnorts und wirkt sich entsprechend auch auf den Wert einer Immobilie aus. Aber auch in der täglichen Nutzung bringt die Glasfaser ganz konkrete Vorteile: Anders als beim Kupferkabel oder anderen Technologien steht die Übertragungsgeschwindigkeit garantiert und stabil zur Verfügung – unabhängig davon, wie viele Nutzer in der Nachbarschaft gleichzeitig online sind oder wie weit ein Haus vom nächsten Netzknoten entfernt ist.

       

      Man kennt die Lechwerke als Spezialisten rund ums Thema Energie. Wieso bietet LEW nun auch Internet, Telefonie und Fernsehen über Glasfaser an?

      LEW TelNet, das Telekommunikationsunternehmen der LEW-Gruppe, betreibt und vermarktet bereits jetzt das größte regionale Glasfasernetz zwischen Donauwörth und Schongau. Für Unternehmen bietet LEW TelNet seit vielen Jahren bereits eigene Dienste für Internet und Telefon an. Mit Partnern bringen wir auch ganze Kommunen mit hohen Übertragungsraten ins Internet. Auf dieser Kompetenz setzen wir auf, wenn wir nun mit LEW Highspeed attraktive Angebote für Privatkunden auf Basis von Glasfaser machen. Gleichzeitig wollen wir mit unserem Service punkten: alles aus einer Hand mit rund-um-Betreuung für unsere Kunden. Das ist unser Anspruch.

       

      Wie wird denn das Angebot LEW Highspeed konkret aussehen?

      Es wird sehr leistungsstarke Produkte zu attraktiven Konditionen geben. Die Kunden können zusätzlich zu ihrem Glasfaserdirektanschluss zwischen einer Reihe verschiedener Internet-, Telefonie- und IPTV-Pakete wählen – bis hin zur echten 1-Gigabit-Flatrate mit garantierter Übertragungsrate. Triple Play, also Surfen, Telefonieren und das Streamen von TV über Glasfaser werden dann auf mehreren Geräten gleichzeitig möglich sein.

      Was Sie ebenfalls interessieren könnte