Ihr Warenkorb ist leer
    04. Juli 2019, Lechwerke AG

    Mit Pauken und Trompeten: LEW-Blasmusik-Cup feiert zweite Auflage beim Bezirksmusikfest in Altenstadt

    • Musikverein Wiedergeltingen setzt sich gegen vier weitere Musikkapellen aus der Region durch
    • LEW belohnt musikalische Leistungen mit insgesamt rund 9.000 Euro

    Kapellen aus der Region räumen beim LEW-Blasmusik-Cup 2019 ab
    Die Gewinner und Jury-Mitglieder des LEW-Blasmusik-Cups 2019 (Quelle: LEW / Thorsten Franzisi)

    Beste Unterhaltung und eine grandiose Stimmung bot der zweite LEW-Blasmusik-Cup des Allgäu-Schwäbischen Musikbunds (ASM). Im Finale im Rahmen des Bezirksmusikfests in Altenstadt setzte sich der Musikverein Wiedergeltingen gegen die Kapellen aus Lauingen, Scheffau, Westendorf und Kellmünz durch. Die Wiedergeltinger mit ihrem Dirigenten Christoph Müller und der Vorstandsvorsitzenden Maria Lutzenberger freuen sich nun über ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro. Die Stadtkapelle Lauingen belegte den mit 500 Euro dotierten zweiten Platz. Der Musikverein Scheffau, die Trachtenkapelle Westendorf und der Musikverein Kellmünz teilen sich den dritten Platz und erhielten jeweils ein Preisgeld von 400 Euro. LEW stellte allen fünf Kapellen zudem jeweils 1.000 Euro Startgeld zur Verfügung.

    Beim LEW-Blasmusik-Cup hatte jede Kapelle eine halbe Stunde Zeit, um die Jury von ihrem Können zu überzeugen. Alle fünf Kapellen boten begeisternde Auftritte. Die Schlachtenbummler, mit denen die Gruppen angereist waren, unterstützen ihre Favoriten mit vollem Einsatz und heizten die gute Stimmung im Festzelt weiter an. Die fünfköpfige Jury bestand aus: Andreas Martin Hofmeir, Professor am Mozarteum in Salzburg und ehemaliges Mitglied der bayerischen Kult-Band LaBrassBanda, Centa Theobald, stellvertretende Präsidentin des Allgäu-Schwäbischen Musikbunds, Simone Schweier, amtierende Miss-ASM, Thomas Hartmann, ASM-Bundesdirigent, und Josef Wagner, Geschäftsführer der LEW Verteilnetz GmbH.

    Die fünf Finalisten hatten sich im vergangenen Herbst mit einem selbst gedrehten Videoclip um die Teilnahme beworben. In einem anschließenden Online-Voting wurden unter allen eingereichten Videoclips die fünf Kapellen ermittelt, die nun im Finale an den Start gehen durften. Die Lechwerke veranstalteten den LEW-Blasmusik-Cup bereits zum zweiten Mal.

    Träger des LEW-Blasmusik-Cups ist der Allgäu-Schwäbische Musikbund. Der Blasmusikverband besteht bereits seit 1926 und zählt rund 800 Mitgliedsvereine mit insgesamt etwa 40.000 aktiven Musikerinnen und Musikern in der Region.

     

    Bildunterschriften

    Pressefoto „Gewinner LEW-Blasmusik-Cup 2019“: Auf dem Bild (v.l.): Von den Siegern aus Wiedergeltingen Maria Lutzenberger, Vorstandsvorsitzende, und Christoph Müller, Dirigent, Jurymitglied Centa Theobald, stellv. Präsidentin des ASM, von der Trachtenkapelle Westendorf (3. Platz) Klaus Reggel, Dirigent, und Michaela Ritzel, Vorstandsvorsitzende, vom Musikverein Kellmünz (3. Platz) Florian Zanker, Vorstandsvorsitzender, und Erwin Bachhofer, Dirigent, von der Stadtkapelle Lauingen (2. Platz) Dirigentin Ingrid Philipp, die weiteren Jurymitglieder Josef Wagner, Geschäftsführer LEW Verteilnetz, Simone Schweier, amtierende Miss-ASM, Andreas Martin Hofmeir, Professor am Mozarteum in Salzburg, und Thomas Hartmann, ASM-Bundesdirigent, sowie Hans Reich, 1. Vorstand Blaskapelle Altenstadt e.V.

    Pressefoto „Musikverein Wiedergeltingen“: Großer Jubel beim Musikverein Wiedergeltingen, der den ersten Platz beim LEW-Blasmusik-Cup 2019 belegte.

    Bildnachweis: LEW/Thorsten Franzisi

    Was Sie ebenfalls interessieren könnte