Ihr Warenkorb ist leer
    15. Februar 2016, Lechwerke AG

    LEW-Bildungsinitiative kooperiert mit der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V.

    • Bildungsinitiativen kooperieren im Bereich MINT-Bildung
    • IJF erweitert ihre Angebote um das Zukunftsthema „Energie“
    • Neues Schulbesuchs- und Fortbildungsprogramm ergänzt naturwissenschaftlich-technische Bildung in Bayerisch-Schwaben

    Gabriele Schlecht, Leiterin der 3malE-Bildungsinitiative, und IJF-Geschäftsführer Christoph Petschenka nehmen in einem neuen MINT-Bildungsprogramm Energiethemen unter die Lupe.
    Gabriele Schlecht, Leiterin der 3malE-Bildungsinitiative, und IJF-Geschäftsführer Christoph Petschenka nehmen in einem neuen MINT-Bildungsprogramm Energiethemen unter die Lupe. (Quelle: LEW / Christina Bleier)

    Die Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. (IJF) und 3malE, die Bildungsinitiative der Lechwerke AG (LEW), werden verstärkt im Bereich der MINT-Nachwuchsförderung zusammenarbeiten. Beide Partner entwickeln gemeinsam ein neues Schulbesuchs- und Fortbildungsprogramm für Lehrkräfte zu dem Zukunftsthema „Energie“. Die Schulbesuche richten sich an Schülerinnen und Schüler ab der 9. Jahrgangsstufe und werden mit Beginn des Schuljahrs 2016/17 für die weiterführenden Schulen in der Region Bayrisch-Schwaben angeboten.

     

    „Der Umbau unseres Energiesystems, Klimaschutz und der Umgang mit Ressourcen sind entscheidende Zukunftsfragen. Zu diesen Themen wollen wir nicht nur sensibilisieren, sondern Interesse dafür wecken, den Forschergeist anregen. Das ist schon lange ein Fokus unserer Arbeit. Deshalb freuen wir uns sehr, Ideen und Impulse zu Energiethemen in das gemeinsame Projekt einzubringen“, sagt Gabriele Schlecht, Leiterin der 3malE-Bildungsinitiative.

     

    IJF-Geschäftsführer Christoph Petschenka begrüßt die Zusammenarbeit mit der Bildungsinitiative als Kooperationspartner. „Mit der LEW-Bildungsinitiative 3malE haben wir einen weiteren starken Partner gewonnen, dem Bildung und die naturwissenschaftlich-technische Förderung von jungen Menschen ein zentrales Anliegen ist. Das Zukunftsthema ‚Energie‘ wird unsere aktuellen Themen wie Bionik, Leichtbau und Nanotechnologie optimal ergänzen.“

     

    Zukunft mit Energie – Neuer IJF-Schulbesuch und Lehrerfortbildung

     

    In einer Gesellschaft, die sich die Energiewende zur Aufgabe gemacht hat und auf eine ressourceneffiziente wie umweltschonende Wirtschaft setzt, muss dieses Thema verstärkt im Bildungsbereich aufgegriffen werden. Nur durch kompetente junge Menschen kann der dafür notwendige Wandel mitgetragen und -gestaltet werden. Zudem eröffnen sich hier für sie interessante, teilweise ganz neue Berufsperspektiven.

     

    Mit dem Schulbesuchskonzept zum Thema Energie schaffen IJF und LEW ein neues lehrplanergänzendes Angebot, das einen Beitrag zum gesetzlichen Bildungsauftrag und der damit verbundenen Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen Themen leistet. Die Schülerinnen und Schüler erhalten im Rahmen dieses Programms altersgerecht aufgearbeitete Informationen und experimentieren eigenständig an verschiedenen Lernstationen, was den Spaß an der Sache vermittelt. Durchgeführt werden die Schulbesuche von Studierenden, jungen Wissenschaftlern und Doktoranden der Naturwissenschaften.

     

    Fortbildungen für Lehrkräfte der naturwissenschaftlichen Fächer komplettieren das Schulangebot. Mit dem Programm sollen deren Neugierde und Interesse geweckt werden. Gleichzeitig erhalten die Lehrerinnen und Lehrer eine Vielzahl von Sachinformationen sowie Anregungen, mit denen sie das Thema in den Lehrplan einbinden und im Unterricht praktisch umsetzen können.

     

    3malE steht der Initiative Junge Forscherinnen und Forscher bei der Entwicklung der neuen Formate fachlich beratend zur Seite.

     

    Die Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.V. (IJF) engagiert sich als gemeinnütziger Verein für die Bildung von Kindern und Jugendlichen im Bereich der Zukunftstechnologien. Mit dem Projekt „Nachwuchsförderung 4.0 – Qualifizieren für die Zukunft“, das vom Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert sowie von Wirtschaftsunternehmen und Forschungseinrichtungen unterstützt wird, eröffnet die IJF dem Nachwuchs Bildungschancen, stärkt das Technikinteresse und wirkt so mittel- bis langfristig dem Fachkräfte-mangel in den Technologieberufen entgegen. Unter dem Motto „Mach die Zukunft zu deiner Idee!“ bietet die Initiative daher bayernweit einander ergänzende und aufeinander abgestimmte Module zur Nachwuchsförderung in den Zukunftstechnologien an. Darüber hinaus versteht sich die Initiative als Netzwerk für alle Akteure, die auf dem Gebiet der technikbezogenen Nachwuchsförderung in Bayern aktiv oder daran interessiert sind. https://www.initiative-junge-forscher.de/

     

    Mit der Bildungsinitiative „3malE – Bildung mit Energie“ stellt die Lechwerke AG (LEW) seit 2005 eine Plattform zur Verfügung, auf der sich Wirtschaft und Bildungsinstitutionen zum gegenseitigen Nutzen austauschen können und die auch der Vermittlung von Energiewissen dient. Im Fokus der Arbeit steht ein breites Angebot an Projekten, Fortbildungsangeboten sowie Lehr- und Lernmaterialien rund um die Zukunftsthemen Energie und Energieeffizienz, Umwelt und Bildung. Die Initiative wendet sich an das gesamte Bildungsspektrum – von (Vor-)Schülern und Studenten über Lehrer und Erzieher bis hin zu Hochschuldozenten – um hier Know-how aus der Praxis zu vermitteln und einen Wissenstransfer zu erreichen. Die Inhalte sind für den Einsatz in Kita, Schule und Hochschule konzipiert. Fachliches Wissen zum Thema Energie wird mit Kenntnissen über den bewussten Umgang damit verbunden. Die Bildungsinitiative steht unter der Schirmherrschaft des bayerischen Kultusministers Dr. Ludwig Spaenle. Schirmherrin des 3malE-KITA-Entdecker-Programms ist die bayerische Sozialministerin Emilia Müller. https://www.lew-3male.de/

    Was Sie ebenfalls interessieren könnte