Ihr Warenkorb ist leer
    18. August 2017, LEW TelNet GmbH

    Neues Glasfasernetz in Holzgünz geht in Betrieb

    - schnelles Internet ist nun nahezu im gesamten Gemeindegebiet verfügbar
    - LEW TelNet und M-net haben Breitbandprojekt mit Förderprogramm des Freistaats und der Kommune umgesetzt

     

    Mehr als 550 Privathaushalte und Gewerbetreibende in der Kerngemeinde Holzgünz, in den Ortsteilen Schwaighausen und Unterhart sowie im Gewerbegebiet Schwaighausen können nun leistungsfähige Internetanbindungen nutzen. Der Infrastrukturbetreiber LEW TelNet, ein Tochterunternehmen der Lechwerke AG, hat dafür ein Glasfasernetz aufgebaut, das bis zu den Holzgünzer Ortsteilen und zu vielen Einzelanwesen in der Fläche reicht. Über dieses Netz bietet der Telefon- und Internetanbieter M-net den Haushalten und Unternehmen schnelle Internetzugänge und Telefonielösungen.

    LEW TelNet-Geschäftsführer Johannes Stepperger, Bürgermeister Paul Nagler und Gabi Emmerling, Regionalbeauftragte Breitbandausbau Schwaben bei M-net, stellen das neue Breitbandnetz vor.
    LEW TelNet-Geschäftsführer Johannes Stepperger, Bürgermeister Paul Nagler und Gabi Emmerling, Regionalbeauftragte Breitbandausbau Schwaben bei M-net, stellen das neue Breitbandnetz vor. (Quelle: LEW / Michael Hochgemuth)

    „Mit dem neuen Glasfasernetz haben wir in Holzgünz endlich eine nahezu flächendeckende Breitbandversorgung erreicht. Besonders wichtig dabei: Für eine ganze Reihe unserer Unternehmen konnten wir sogar einen Glasfaserdirektanschluss an die Datenautobahn realisieren“, sagte Paul Nagler, Erster Bürgermeister der Gemeinde Holzgünz.

     

    LEW TelNet verlegt 13 Kilometer neue Glasfaserkabel

    Als Basis für die neue Breitbandinfrastruktur hat LEW TelNet in Holzgünz fast 13 Kilometer neue Glasfaserkabel verlegt. Sie verbinden sechs Kabelverzweiger des bestehenden Telefonnetzes direkt mit dem Hochgeschwindigkeits-Datennetz, das LEW TelNet in Bayerisch Schwaben, Allgäu und Teilen Oberbayerns betreibt. Für das letzte Stück zwischen Kabelverteiler und den einzelnen Haushalten wird weiter das bestehende Kupferkabel eingesetzt. Auf dieser Infrastruktur richtete M-net das technische Equipment zur Realisierung der leistungsfähigen Glasfaser-Internetanschlüsse ein. So können die Haushalte in Holzgünz und Schwaighausen schnelles Internet mit Bandbreiten von mindestens 30 Mbit/s nutzen. Die Glasfaserinfrastruktur kann später bis in die einzelnen Haushalte weiter verzweigt werden.

     

    Glasfaser bis an die Gebäude

    Im Gewerbegebiet Schwaighausen sowie im Ortsteil Unterhart und bei mehreren abseits der Kerngemeinde gelegenen Grundstücken reicht das Glasfasernetz schon jetzt bis zu den Gebäuden. Zusätzlich hat LEW TelNet in der Kerngemeinde Holzgünz zwölf Anwesen direkt über Glasfaser angebunden. Solche Glasfaserdirektanschlüsse ermöglichen Bandbreiten von mehreren Hundert Megabit pro Sekunde.

     

    Lebensqualität durch Breitbandausbau

    „Der Breitbandausbau sichert den Wirtschaftsstandort und bietet den Privathaushalten eine hohe Lebensqualität“, betonte Johannes Stepperger, Geschäftsführer der LEW TelNet. „Gemeinsam mit unserem Partner M-net und mit Unterstützung des Bayerischen Förderprogramms sowie der Gemeinde selbst konnten wir hier in Holzgünz schnelles Internet bis an die Gemeindegrenzen umsetzen. Die Zeiten langsamer Internetzugänge in Holzgünz sind vorbei.“

     

    "Schnelle Internetanbindungen dürfen nicht mehr länger ein Privileg der Zentren großer Städte sein – sie sind gerade auch in der Region für Unternehmen und Bürger unverzichtbar“, erklärte Gabi Emmerling, Regionalbeauftragte Breitbandausbau Schwaben bei M-net. "Mit den Highspeed-Internetzugängen von M-net lassen sich beispielsweise ganz bequem Video-on-Demand-Angebote streamen oder professionelle Heimarbeitsplätze einfach und komfortabel einrichten. Natürlich profitiert auch das örtliche Gewerbe von den leistungsfähigen Internetanschlüssen, da beispielsweise umfangreiche Datenmengen in kürzester Zeit in alle Welt übertragen werden können.“

    Was Sie ebenfalls interessieren könnte

    Wir setzen auf dieser Webseite Analyse-Cookies, Marketing-Cookies und Marketing-Pixel sowie Social-Media-Pixel ein, um Ihnen zielgerichtete Informationen und relevante Werbebotschaften im Internet anzuzeigen. Klicken Sie auf „Akzeptieren", um die Verwendung dieser Cookies und Pixel zu erlauben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen und Möglichkeiten zum Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Akzeptieren