Batteriespeicher

Batteriespeicher: Solarstrom Tag und Nacht nutzen

Solarstrom speichern und selber nutzen

Ein Batteriespeicher für die eigenen vier Wände macht sowohl aus wirtschaftlichen als auch ideellen Gründen Sinn. Denn wer in Photovoltaik investiert hat und den Wunsch nach einem Batteriespeicher für Photovoltaikanlagen hegt, kennt das Problem gut: Der meiste PV Strom wird erzeugt, wenn der Verbrauch am geringsten ist – nämlich tagsüber, wenn die Familie unterwegs ist. Ohne Batteriespeicher wird der erzeugte Solarstrom nur zu einem relativ kleinen Teil zur Eigennutzung verbraucht. Den überwiegenden Teil müssen Sie ins öffentliche Netz einspeisen, was durch die sinkende Einspeisevergütung langfristig immer unattraktiver wird. Nachts und in sonnenarmen Stunden, wenn wenig bis kein Solarstrom produziert wird,  können Sie mit Ihrem Solarstromspeicher den Einkauf von zusätzlichem Strom reduzieren.

Jetzt Batteriespeicher planen




Batteriespeicher: Schaubild Ladefunktion

Mit den LEW Batteriespeichern können Sie den „überflüssigen“ Sonnenstrom mittags speichern – und auch dann noch kochen und heizen mit PV-Strom, wenn die Sonne nicht mehr scheint. Sie möchten noch zusätzlich sparen? Informieren Sie sich hier direkt über die Fördermöglichkeiten der KfW für Photovoltaik und Solarstromspeicher.

Mehr Informationen zum Batteriespeicher