Schnelles Internet für unsere Region

Breitbandausbau Internet

Schnelles Internet ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor – auch in ländlichen Regionen. Der flächendeckende Breitbandausbau ist daher für viele Kommunen ökonomisch wichtig. Die LEW TelNet GmbH, eine Tochtergesellschaft der Lechwerke AG, baut vor Ort die nötige Infrastruktur mit zukunftsweisender Glasfaser-Technik aus.

Im Rahmen des ersten Breitbandförderprogramms in Bayern hat LEW TelNet bereits 53 Breitbandprojekte in der Region erfolgreich umgesetzt. Rund 40.000 Privathaushalte und 5.000 Unternehmen und Gewerbetreibende profitieren dadurch von leistungsstarken Anschlüssen mit bis zu 50 Mbit/s. Und auch für das zweite Breitbandförderprogramm hat die EU-Kommission im Sommer 2014 grünes Licht gegeben. Damit steht den Kommunen ein Fördervolumen in Höhe von 1,5 Milliarden Euro zur Verfügung. Zudem wurde die neue Breitbandrichtlinie deutlich vereinfacht, was besonders kleinen Kommunen zu Gute kommt.

Derzeit befinden sich knapp 800 Kommunen im Förderverfahren. Die LEW-Gruppe hat sich dabei als kompetenter Partner für die Kommunen erwiesen. Wir verfolgen ein zukunftsweisendes Konzept auf Basis einer Drei-Säulen-Strategie. Überall dort, wo der rein privatwirtschaftliche Ausbau nicht zu bewerkstelligen ist, setzt LEW TelNet auf Projekte mit staatlicher Förderung. Der Fokus liegt dabei auf der privatwirtschaftlichen Erschließung von Gewerbe- und Neubaugebieten und Projektbeteiligungen im Rahmen des Förderprogramms. Darüber hinaus nutzen wir Synergien durch die Mitverlegung der Leitungen beim Stromausbau. Privatwirtschaftlich realisierte Projekte bieten ferner den Vorteil, dass komplizierte Genehmigungsverfahren  entfallen. 

Weitere Informationen zu unseren Breitband-Projekten finden Sie auf der Website der LEW TelNet.