Ihr Warenkorb ist leer

    Rechnung

    Ihre Rechnung einfach erklärt

    Rechnung
    Rechnung

    Die Jahresabrechnung Ihres Stromtarifs ist ein mehrseitiges Dokument, das Sie jedes Jahr zwischen Ende Januar und Ende Februar erhalten. Ihre Abrechnung enthält, neben einer Kostengesamtübersicht, einen Berechnungsnachweis anhand Ihres tatsächlichen Verbrauchs, eine Erläuterung von Begrifflichkeiten Ihrer Stromrechnung und den Strommix Ihres Tarifs. Details zur Gasrechnung finden Sie am Ende der Seite. 

    LEW-Stromrechnung

    Die wichtigsten Informationen, einfach und verständlich erklärt.

    Unser Tipp zur Stromrechnung: Verwalten Sie Ihre Rechnung bequem online mit dem LEW Kundenkonto. Dort haben Sie jederzeit Ihre Rechnungen im Blick, können uns Ihren Zählerstand mitteilen und Ihre persönlichen Daten ändern.

    Zum Login

    Musterrechnung für Strom

    Eine Rechnung, insbesondere die Stromrechnung, ist eine komplexe Angelegenheit. Für mehr Transparenz und ein besseres Verständnis haben wir für Sie eine Musterrechnung erstellt und diese mit den wichtigsten Informationsfeldern ergänzt.


    Ihre häufigsten Fragen

    zur Stromrechnung

    • Wann erhalte ich meine Verbrauchsabrechnung und wie wird mein tatsächlicher Verbrauch ermittelt?

      LEW verschickt Ihre Verbrauchs- bzw. Jahresabrechnung im Regelfall von Ende Januar bis Ende Februar. Ihr Jahresstromverbrauch wird anhand Ihrer Zählerstände am Anfang und Ende eines Abrechnungsjahres ermittelt.

    • Warum erhalte ich eine Forderung, obwohl aus dem Vorjahr ein Guthaben entsteht?

      Das ausgewiesene Guthaben auf Ihrer Rechnung wird mit dem Abschlag des Folgemonats verrechnet. Übersteigt die Summe der Abschlagszahlung Ihr ausgewiesenes Guthaben, kann eine Forderung entstehen.

    • Warum ist der Rechnungsbetrag so hoch?

      Der Rechnungsbetrag ergibt sich aus Ihrem individuellen Energieverbrauch, abzüglich der gezahlten Abschläge und Prämien. Steigt Ihr Energieverbrauch, so steigt auch der Rechnungsbetrag. Eine kleine Hilfestellung zur Einordnung und Beurteilung Ihres Verbrauchs, gibt Ihnen der „Verbrauchsvergleich" auf Ihrer Abrechnung.

    • Laut dem grafischen Verbrauchsvergleich ist mein Stromverbrauch zu hoch, warum?

      Durch die Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) im November 2011 müssen Stromrechnungen an „Haushaltskunden“ (darunter sind auch kleine Gewerbe und Landwirtschaften zu verstehen) einen grafischen Verbrauchsvergleich enthalten. Darin muss der individuelle Kundenverbrauch zu anderen Haushalten, einschließlich einer Bewertung, aufgezeigt werden. Da für den Stromverbrauch unterschiedliche Faktoren ausschlaggebend sind, z. B. Gebäudeart, Ausstattung und persönliche Situation, die LEW nicht bekannt sind, kann dieser Vergleich nur bedingt zutreffen.

    • Warum wurde der Zählerstand maschinell errechnet und wie wurde dieser ermittelt?

      Der genaue Verbrauch für die Jahresabrechnung wird grundsätzlich über den Zählerstand ermittelt. Hierfür lesen Sie oder der zuständige Netzbetreiber den Zähler ab und teilen uns den Zählerstand mit. Ist beides nicht möglich, errechnet der zuständige Netzbetreiber den Zählerstand maschinell auf Basis des vorangegangenen Verbrauchs und der Jahreszeit.

      Bei der maschinellen Errechnung wird der durchschnittliche Verbrauchsverlauf im Jahr zugrunde gelegt. Denn der Durchschnittshaushalt benötigt je nach Monat unterschiedliche Energiemengen. Zum Beispiel verbraucht man im Sommer weniger Heizenergie als im Winter. Wie Sie Ihren Zählerstand einfach und bequem an LEW melden, erfahren Sie hier.

    • Warum finde ich in der Rechnung eine Aufteilung mit mehreren Zeiträumen (maschinelle Abgrenzung)?

      Die Rechnung wird im Regelfall für einen Zeitraum von ca. 12 Monaten erstellt. Wenn sich in diesem Zeitraum keine Preis- oder Abgabenänderungen ergeben, erfolgt auch keine Aufteilung. Ändern sich innerhalb dieses Zeitraumes zum Beispiel die Steuern, ist eine Aufteilung des Stromverbrauches bis zum Änderungstermin (alter Steuersatz) und für die Zeit danach (neuer Steuersatz) erforderlich.

    • Wo finde ich die von mir bezahlten Abschläge?

      Auf der ersten Seite unserer Rechnung finden Sie eine „Zusammenfassung“. In dieser Zusammenfassung stellen wir den Rechnungsbetrag dar und ziehen die von Ihnen gezahlten Abschläge ab – sofern diese Zahlungen uns bis zum dort angegebenen Datum gutgeschrieben wurden. Die Anzahl der gezahlten Abschläge sehen Sie in Ihren Bankkontoauszügen oder Bareinzahlungsbelegen.

      Zudem werden die von Ihnen bezahlten Abschläge auf der 3. Seite Ihrer Rechnung unter dem Punkt „Folgende Abschläge haben wir von Ihnen erhalten“ genau aufgeführt. Wie sich Ihr Abschlag berechnet und wie Sie diesen anpassen können, haben wir für Sie auf der Seite Abschlag zusammengefasst.

    • Welche Steuern und Abgaben beinhaltet mein Strompreis?

      Ihr Strompreis beinhaltet neben der Umsatzsteuer noch folgende Steuern und Abgaben:

      • Netzentgelt
      • NetzabrechnungStromNEV-Umlage (Stromnetzentgeltverordnung)
      • Offshore-Haftungsumlage
      • Umlage für abschaltbare Lasten
      • Messstellenbetrieb und Messung
      • Konzessionsabgabe
      • KWK-Umlage (Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz)
      • EEG-Umlage (Erneuerbare-Energien-Gesetz)
      • Stromsteuer


      Der genaue Anteil an Steuern und Abgaben in Ihrem Abrechnungsbetrag hängt von Ihrem jeweiligen Verbrauch ab. Auf Seite 3 Ihrer Rechnung können Sie den jeweiligen Anteil einsehen. Allgemeine Hinweise sowie Informationen aus den gesetzlichen Informationspflichten finden Sie im beigefügten Infoblatt Ihrer Rechnung.

    • Wie erläutern sich die Positionen auf der ersten Seite meiner Rechnung?

      Der erste Punkt in der Kostentabelle zeigt die Gesamtkosten für Ihren Strom, den Sie im Abrechnungszeitraum von LEW bezogen haben. Davon werden Ihre Abschlagszahlungen abgezogen. Ergebnis der Zwischensumme kann, je nach Verbrauch, eine Forderung oder ein Guthaben sein.

      • Bei einer Forderung: Ihre Abschläge werden für das nächste Jahr Ihrem Verbrauch entsprechend angepasst - so lässt sich eine weitere Forderung vermeiden.

      • Bei einem Guthaben: Die Höhe Ihrer Abschläge wird beibehalten. Wenn Sie besonders gut haushalten und Strom sparen, kann Ihr Abschlag auch gesenkt werden.


      Im nächsten Schritt verrechnen wir Ihren Abschlag für das aktuelle Jahr (Januar und ggf. Februar) mit der Zwischensumme. Daraus ergibt sich dann eine Gesamtforderung oder ein Gesamtguthaben:

      • Bei einer Gesamtforderung: Der offene Betrag wird von Ihrem Konto abgebucht oder von Ihnen an LEW überweisen.

      • Bei einem Gesamtguthaben: Der offene Betrag wird auf Ihrem Konto gutgeschrieben oder mit einem Verrechnungscheck ausbezahlt.


      Sie haben noch weitere Positionen auf Ihrer Rechnung? Wenn Sie z.B. weniger als die angeforderten Abschläge bezahlt haben oder noch Mahn- und Rücklastkosten offen sind, werden diese auf der Rechnung als "unbezahlte Spesen" ausgewiesen und in die Gesamtkosten einberechnet. Gleiches gilt für Beiträge, die Sie zuzüglich zu Ihren regulären Abschlägen geleistet haben.

    • Was ist ein Strommix?

      Der Strommix wird auch Stromkennzeichnung genannt und erklärt, aus welchen Energiequellen (z.B. Kohle oder Erneuerbare Energien) sich die gelieferte Energie der LEW zusammensetzt und welche Mengen an CO2-Emissionen und radioaktivem Abfall bei der Erzeugung dieser Energie entstanden sind. Hierzu sind wir durch den Gesetzgeber verpflichtet.

      Im oberen Teil der Grafik sehen Sie den Strommix der Lechwerke im Vergleich zum deutschen Bundesdurchschnitt. Der Strommix von LEW setzt sich aus den beiden unteren Kreisen der Grafik zusammen. Hierbei handelt sich um den Kreis für unsere Ökostromprodukte sowie die der Standardstromprodukte.

      zum aktuellen Strommix
    • Wie setzt sich der Strompreis zusammen?

      Der Strompreis besteht im Wesentlichen aus drei Bestandteilen: Den größten Anteil bilden dabei die Steuern und Abgaben. Eine weitere Komponente sind die staatlich regulierten Netzentgelte. Weniger als ein Viertel des Strompreises gestaltet der Energieversorger über die Aufwendungen zu Vertrieb und Beschaffung selbst. Weiterführende Informationen, wie sich der Endpreis für Verbraucher tatsächlich zusammensetzt, erhalten Sie im Flyer Strompreis transparent.

    Ihre häufigsten Fragen

    zur Gasrechnung

    • Wann erhalte ich meine Verbrauchsabrechnung?

      Damit Ihre Verbrauchsabrechnung erstellet werden kann, muss der zuständige Netzbetreiber Ihren Zählerstand ablesen und die Werte an uns melden. Der Ablesezeitpunkt kann dabei variabel festgelegt werden. Die Erstellung Ihrer Verbrauchsabrechnung ist daher vom Ablesezeitpunkt bzw. Abrechnungszeitraum des jeweiligen Netzbetreibers abhängig.

    • Was bedeutet Brennwert und Zustandszahl und wie erfolgt die Umrechnung von m³ in kWh?

      Mit Hilfe des Brennwerts und der Zustandszahl wird Ihr Erdgasverbrauch in die Wärmeeinheit Kilowattstunde (kWh) umgerechnet. Der Verbrauch wird von Ihrem Zähler (in m³) abgelesen. Der Brennwert und die Zustandszahl werden durch den Netzbetreiber ermittelt und auf Ihrer Gas-Abrechnung ausgewiesen.

      Der Brennwert beschreibt, wie viel Energie ein Kubikmeter Gas enthält. Der Brennwert ist von der jeweiligen Zusammensetzung des Gases und den Umgebungsbedingungen abhängig. Als Regel gilt: Je niedriger der Brennwert, desto höher der Gasverbrauch.

      Die Zustandszahl wird individuell für Sie errechnet und zeigt das Verhältnis zwischen dem Erdgasvolumen in einem fest definierten Idealzustand und den Volumenzustand des tatsächlich an Sie gelieferten Gases. Die Zustandszahl ist von verschiedenen Faktoren (Erdgas- und Luftdruck, Temperatur) abhängig.

      Beispielrechnung von m³ in kWh
      2.922 m³ (Verbrauch) x 0,9611 (Zustandszahl) x 11,400 kWh/ m³ (Brennwert) = 32.015 kWh

    Das könnte Sie auch interessieren

    x

    Wir setzen auf dieser Webseite Analyse-Cookies, Marketing-Cookies und Marketing-Pixel sowie Social-Media-Pixel ein, um Ihnen zielgerichtete Informationen und relevante Werbebotschaften im Internet anzuzeigen. Klicken Sie auf „Okay“, um die Verwendung dieser Cookies und Pixel zu erlauben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen und Möglichkeiten zum Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Ok