Ihr Warenkorb ist leer

    Brauchwasserwärmepumpe

    Warmwasseraufbereitung durch die kostenlose Energie der Umwelt

    Brauchwasserwärmepumpe
    Brauchwasserwärmepumpe

    Mit einer Brauchwasserwärmepumpe oder auch Warmwasserwärmepumpe erhitzen Sie Wasser mit Hilfe der vorhandenen Umgebungsluft. Verbraucht wird das erwärmte Brauchwasser beispielsweise beim Duschen, Abwasch oder Kochen.

    Brauchwasserwärmepumpe planen

    Kostengünstiges Warmwasser dank Brauchwasserwärmepumpe

    Mit dem Einbau einer Brauchwasserwärmepumpe sparen Sie nicht nur Energie, sondern auch bares Geld. In Kombination mit einer Photovoltaikanlage können Sie Ihr Warmwasser noch kostengünstiger aus Umgebungsluft und Sonnenenergie erzeugen. Moderne Warmwasseraufbereitung –  umweltfreundlich, günstig und platzsparend.

    Planen Sie Ihre Brauchwasserwärmepumpe einfach und schnell mit dem praktischen Online-Planungstool von LEW. Nach der Planung prüfen unsere Fachhandwerker Ihre Angaben und kümmern sich um den Einbau Ihrer Brauchwasserwärmepumpe. Wir bieten Ihnen nicht nur Einzel-, sondern komplette Systemlösungen rund um Ihre Wärmeversorgung. Jetzt direkt online planen oder von unseren Experten beraten lassen!

    Piktogramm Daumen

    Vorteile einer Brauchwasserwärmepumpe

    • kostengünstig, klimafreundlich und nachhaltig
    • wartungsarm und geringe Servicekosten durch zentrale Warmwasseraufbereitung
    • flexibler Aufstellort im Gebäude
    • mit einer Photovoltaikanlage kombinierbar
    • moderne und zukunftsfähige Technik von namenhaften Herstellern  
    Brauchwasserwärmepumpe planen

    Die häufigsten Fragen

    • Wie ist eine Brauchwasserwärmepumpe aufgebaut?

      Eine Brauchwasserwärmepumpe besteht aus zwei Komponenten: Einer Wärmepumpe und dem darunterliegenden Wasserkessel. Die Größe des Warmwasserbehälters (200l oder 300l) wird je nach Bedarf festgelegt. Für eine vier- bis fünfköpfige Familie werden 300l Fassungsvermögen angesetzt.

    • Wie funktioniert eine Brauchwasserwärmepumpe?

      Grafik zur Funktionsweise einer Brauchwasserwärmepumpe

      1. Verdampfer: 
        Die warme Umgebungsluft wird durch einen Ventilator angesaugt. Das in der Wärmepumpe zirkulierende Kältemittel verdampft durch die zugeführte Wärme und wechselt den Aggregatszustand von flüssig zu gasförmig.
      2. Verdichter 
        Das gasförmige Kältemittel wird nun durch den elektrisch betriebenen Verdichter komprimiert. Die Temperatur des Kältemittels erhöht sich.
      3. Verflüssiger
        Durch einen Wärmetauscher, den sogenannten Verflüssiger, kondensiert das heiße Kältemittel und gibt dabei die enthaltene Wärme über die Rohrleitungen an den Wasserkessel ab. Das Wasser wird aufbereitet und auf 55 bis 60 Grad erhitzt.
      4. Expansionsventil
        Um das Kältemittel wieder zu verflüssigen, wird durch das Expansionsventil der Druck verringert und das Kältemittel wieder zum Verdampfer geführt. Nun kann der Heizkreislauf wieder von neuem beginnen.

    Wir beraten Sie gerne!

    Sie erreichen uns...

    Piktogramm Telefon

    … von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer

    0800 572 572 5

    Piktogramm Menschen

    … persönlich im Energieladen oder –punkt in Ihrer Nähe

    Energieläden

    Piktogramm E-Mail

    … online über das Kontaktformular            

    Das könnte Sie auch interessieren

    Wir setzen auf dieser Webseite Analyse-Cookies, Marketing-Cookies und Marketing-Pixel sowie Social-Media-Pixel ein, um Ihnen zielgerichtete Informationen und relevante Werbebotschaften im Internet anzuzeigen. Klicken Sie auf „Akzeptieren", um die Verwendung dieser Cookies und Pixel zu erlauben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen und Möglichkeiten zum Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Akzeptieren