Ihr Warenkorb ist leer

    E-Autos: Fakten statt Mythen

    Wir räumen mit Falschmeldungen auf

    E-Autos: Fakten statt Mythen
    E-Autos: Fakten statt Mythen

    Fakten zu E-Autos muss man leider nach wie vor mühsam zusammensuchen. Dafür ranken sich jede Menge Mythen und Halbwahrheiten um Elektrofahrzeuge. Auf der einen Seite gelten sie als die Fortbewegungsmittel der Zukunft, andererseits halten viele Menschen sie noch nicht für alltagstauglich. Wir wollen hier mit einigen der am weitest verbreiteten Mythen aufräumen und belegte Fakten zu E-Autos liefern.

    Mythen zu E-Mobility

    • Mythos 1: Die Reichweite von E-Autos reicht im mobilen Alltag nicht aus...

      Fakt ist: E-Autos, die derzeit am Markt erhältlich sind, bieten eine realistische Praxisreichweite von 120 bis 350 km und mehr. Insbesondere für den alltäglichen Stadtverkehr ist dies völlig ausreichend. Statistisch gesehen fahren die meisten Menschen weniger als 40 km am Tag.

    • Mythos 2: Es gibt zu wenige Stromtankstellen zum Laden von E-Autos…

      Fakt ist: E-Autos können seit Mitte des Jahres 2018 in Deutschland an rund 10.000 Ladestationen betankt werden (Stand: Juni 2018). Zum Vergleich: Knapp zwei Jahre zuvor, im September 2016, waren es erst halb so viele. Das Ladenetz wird stetig erweitert.

      Das Förderprogramm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat neue Anreize für Investitionen geschaffen. Das Programm unterstützt gezielt den weiteren Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland und schafft damit die Voraussetzungen für die verstärkte Nutzung der Elektromobilität in Deutschland.

    • Mythos 3: Es dauert viel zu lang bis ein Elektroauto geladen ist…

      Fakt ist: Bei E-Autos ist die Dauer des Ladens abhängig vom Fahrzeug-Modell und der Ladeanlage: An einer AC-Ladestation lädt ein gängiges Elektroauto in der Regel zwischen einer und fünf Stunden, an einer DC-Schnellladestation mit bis zu 50 kW Leistung kann das Fahrzeug, wenn es einen Gleichstrom-Anschluss besitzt, in maximal einer halben Stunde betankt werden. Ein Großteil der Ladevorgänge für Elektroautos findet beim Arbeitgeber oder zu Hause in der privaten Garage statt. Da das Fahrzeug dann in der Regel längere Zeit angeschlossen bleibt, kommt der Ladedauer hierbei keine entscheidende Bedeutung zu.

    • Mythos 4: Elektroautos sind zu teuer…

      Fakt ist: Der Anschaffungspreis eines E-Autos unterscheidet sich immer weniger von dem eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor. Gerade im Kleinwagen-Segment machen Fahrzeuge wie der e-Smart oder der neu entwickelte e-Go Life die Elektromobilität für viele Menschen erschwinglich.

      Noch bis zum Jahr 2019 können Käufer eines Elektroautos den staatlichen Umweltbonus in Höhe von 2000 € beantragen, zusammen mit dem Hersteller-Zuschuss kann die Ermäßigung beim Kauf 4.000 € und mehr betragen. Zusätzlich entfällt für einen Zeitraum von zehn Jahren die KFZ-Steuer und es entstehen deutlich geringere Energie- und Wartungskosten.

    Weitere interessante Fakten...

    Piktogramm für Auto

    2017…
    … steigerte sich die Anzahl zugelassener Elektro- und Hybridfahrzeuge in Deutschland um 58,3 bzw. 43,1 %. Der Bestand an Elektroautos wuchs auf 53.861, der an Hybrid-Pkw auf 236.710 Fahrzeuge an. Der Plug-In-Hybrid-Fahrzeugbestand stieg um 111,8 % auf 44.419.

    … betrieb LEW 150 öffentlich zugängliche Ladepunkte, bis Ende 2018 werden es rund 270 sein. LEW ist Teil des innogy eRoaming-Verbundes und bietet so die Möglichkeit, an über 2.200 öffentlichen Ladepunkten bundesweit Strom zu tanken.

    2018…
    …wurden in Deutschland in den ersten drei Monaten rund 17.500 elektrisch-aufladbare Fahrzeuge neu zugelassen.

    … gibt es in Deutschland bereits rund 10.000 öffentliche Ladestationen für Elektroautos. 

    Stand: Juni 2018 

    Piktogramm für Fahrrad

    Pedelecs...
    … und E-Bikes sind nicht das Gleiche. Wer ein Pedelec fährt, erzielt mit Hilfe des Elektromotors lediglich eine unterstützende Wirkung, also nur eine Anschubhilfe, keinen eigenen Antrieb.

    … haben in der Regel Akku-Reichweiten von 50 bis 100 Kilometern. Im Einzelnen hängt dies von Faktoren wie Fahrstil, Streckenprofil oder Körpergewicht ab.

    … mit einer Maximalgeschwindigkeit von 25 km/Stunden machten Pedelecs 2017 rund 99 % aller E-Bike-Verkäufe in Deutschland aus.

    Stand: Juni 2018 

    Wir beraten Sie gerne!

    Sie erreichen uns...

    Piktogramm Telefon

    von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer

    030 863 818 74

    Piktogramm Menschen

    … persönlich im Energieladen in Ihrer Nähe

    Energieläden

    Piktogramm E-Mail

    … online über das Kontaktformular

    Das könnte Sie auch interessieren