Ihr Warenkorb ist leer

Meine LEW – Ihr persönliches Kundenkonto

Das LEW Kundenkonto bietet Ihnen den bequemsten Weg zu unseren Services, wann und von wo – das bestimmen Sie! Mit wenigen Klicks Zählerstand übermitteln, Abschläge anpassen oder Rechnungen einsehen.

      Zugang zum Terminmarkt und Spotmarkt

      Optimieren Sie Ihren Energieeinkauf

      Mit dem Zugang zum Terminmarkt und Spotmarkt beziehen Sie Strommengen zu Großhandelspreisen. Nicht nur große, sondern auch mittelständische Unternehmen können von einem direkten Einkauf an der Börse profitieren. Denn so können je nach Lastprofil und Ausrichtung des Unternehmens die benötigten Strommengen individuell strukturiert und eingekauft werden. Schalten Sie um – und wandeln Sie eine unflexible Fixpreisversorgung in eine individualisierte Beschaffung.

      Mit dem Terminmarkt Teilmengen preislich absichern

      Am Terminmarkt können Strom und Gas bereits Jahre im Voraus eingedeckt und so preislich fixiert werden. Da es sich allerdings um einen langfristigen Kauf handelt, beinhalten die Preise häufig Risikoaufschläge, um unbekannte zukünftige Einflussfaktoren einzubeziehen. Mit dem Terminmarkt sichern sich Marktakteure also gegen kurzfristige Preisänderungen ab. Da die Strompreise jedoch stark schwanken, birgt eine 100% Eindeckung zu einem spezifischen Zeitpunkt auch Risiken. Vor allem, dass die Preise in der Zukunft günstiger sind. Um eine zeitliche Streuung des Preisrisikos zu erreichen kann es Sinn machen, Teilmengen zu verschiedenen Zeitpunkten einzudecken. Hier gilt es, zu Zeiten, an denen der Strompreis nachgegeben hat, zu kaufen.

      Der Spotmarkt und seine Vorteile

      Am Spotmarkt wird Strom kurzfristig gehandelt. Hier geht es um die Beschaffung für den aktuellen oder kommenden Tag, von einzelnen Zeitblöcken bis zu einem kompletten Tag. Hier können Angebot und Nachfrage aufgrund der Kurzfristigkeit gut eingeschätzt werden. Zudem liegt der mittlere Spotpreis des Jahres meist unter dem des Terminmarktes. Auch, weil aufgrund des kurzfristigen Handels geringere Risikozuschläge berechnet werden.

       

      Damit eignet sich der Spotmarkt besonders für Leistungsspitzen. Denn durch die Streckung des Beschaffungszeitraumes wird das Risiko eines ungünstigen Beschaffungszeitpunktes vermieden. Eine zeitliche Verteilung der Beschaffung kann also Preisspitzen ausgleichen. Zusätzlich können kurzfristig zu viel eingekaufte Base-Produkt Teilmengen verkauft werden oder weitere Mengen für Stunden mit besonders hohem Bedarf zugekauft werden.

      Grafik zu "Zugang zum Termin- und Spotmarkt
      Am Spotmarkt liegen die mittleren Preise meist unter den des Terminmarktes

      Wir handeln für Sie

      Nehmen Sie über LEW am Handel teil. Wir beraten Sie individuell je nach dem Grundlastprofil und den Leistungsspitzen Ihres Unternehmens. LEW nimmt seit über 13 Jahren für Kunden und für die eigene Beschaffung am Terminmarkt und Spotmarkt teil. Nutzen Sie unsere Erfahrung. Denn die Lechwerke

       

      • ermöglichen Ihnen den Marktzugang zu Terminmarkt und Spotmarkt,
      • beraten Sie zur Aufteilung der Strommengen je Markt,
      • kaufen in Ihrem Auftrag Terminmarktmengen ein und
      • stellen transparente Rechnungen zu fairen Preisen.

       

      Somit können auch mittelständische Unternehmen aus der Vollversorgung zur flexiblen Beschaffung wechseln,

       

      • ohne aufwändige Schulung der eigenen Mitarbeiter,
      • ohne Anpassung der eigenen IT-Infrastruktur und
      • ohne Prüfung Ihrer Zugangsvoraussetzungen zur jeweiligen Handelsplattform.

       

      Gerade mit der Beschaffung von Teilmengen am Spotmarkt profitieren Sie von günstigeren, tagesaktuellen Preisen. Beziehen Sie die von Ihrem Unternehmen benötigten Strommengen sicher, kostengünstig und langfristig kalkulierbar.

      Das könnte Sie ebenfalls interessieren