Ihr Warenkorb ist leer

    LEW Energiesparprämie

    Zukunftsorientiert. Innovativ. Umweltbewusst.

    LEW Energiesparprämie
    LEW Energiesparprämie

    LEW unterstützt Kommunen im Rahmen der „LEW Energiesparprämie“ bei Investitionen in Maßnahmen zur Einsparung von Strom sowie bei der Erstellung von Energiekonzepten. LEW möchte das Umweltbewusstsein fördern und die Bedeutung von energieeffizienten Maßnahmen für das öffentliche Leben hervorheben. Daher legen wir Wert auf Zukunftsorientierung und Innovationsgrad der eingereichten Projekte.

    LEW Energiesparprämie: Was wird gefördert?

    Mit dem Ziel der effizienten Energienutzung und/oder der Reduzierung des Energieverbrauchs werden folgende Maßnahmen von LEW gefördert:

     

    Analysen, Planungen und Erstellung von Konzepten

    • Thermographie-Untersuchungen
    • Installation von Messtechnik zur Analyse des Energieverbrauchs
    • Zuschuss zu kommunalen Energieeffizienz-Netzwerken
    • Zuschuss zur Erstellung von Energieeinsparkonzepten und Energienutzungsplänen

     

    Anlagenoptimierung

    • Einbau von Lastmanagementsystemen zum effizienten Energieeinsatz
    • Einbau von elektronischer Steuerungstechnik für die Heizungsregulierung

     

    Erneuerung von Geräten und Innenraumbeleuchtung

    • Einbau neuer energiesparender Lehrgeräte in Schulen z. B. Lehrküchen
    • Änderung der Beleuchtungsanlagen z. B. durch Einbau von LED-Beleuchtung in öffentlichen Gebäuden

     

    Erneuerung von Straßenbeleuchtungen

    • Leuchtmittelwechsel (Austausch gegen LED)
    • Tausch der kompletten Straßenbeleuchtungsanlage (Austausch gegen LED)
    • Pauschalierter Leuchten- und Leuchtmitteltausch (PLT+)

     

    Regenerative Energieerzeugung

    • Photovolataikanlagen zur Eigenstromnutzung
    • Photovolataikanlagen in Verbindung mit Batteriespeicher zur Erhöhung der Eigenstromnutzung
    • Bau/Sanierung von Kleinwasserkraftanlagen
    • Einbau von Wärmepumpenanlagen zu Gebäudeheizung oder zur Warmwasserbereitung
    • Einbau von Wohnungslüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung

    Wieviel Geld wird ausgeschüttet?

    Insgesamt werden 150.000 Euro pro Jahr ausgeschüttet. Die Förderhöchstgrenze pro Kommune ist abhängig von der Einwohnerzahl.

     

    • Bis 2.000 Einwohner max. 2.000 Euro
    • Bis 10.000 Einwohner max. 3.000 Euro
    • Über 10.000 Einwohner max. 5.000 Euro

     

    Voraussetzung für eine Förderung ist eine finanzielle Eigenbeteiligung der Kommune von mindestens 10% der entstandenen Kosten der Maßnahme. Ist die von allen Kommunen in einem Jahr beantragte Fördersumme größer als 150.000 € so erfolgt eine einheitliche prozentuale Reduzierung der jeweiligen Förderung je Kommune.

    Sie wünschen weitere Informationen?

    Image Alt Text
    Image Caption Text (optional)

    Ulrich Haselbeck

    Kommunalmanagement
    T+49 821 328 71-1542
    F+49 821 328 71-1690
    E-Mail senden

    Das könnte Sie ebenfalls interessieren

    x

    Wir setzen auf dieser Webseite Analyse-Cookies, Marketing-Cookies und Marketing-Pixel sowie Social-Media-Pixel ein, um Ihnen zielgerichtete Informationen und relevante Werbebotschaften im Internet anzuzeigen. Klicken Sie auf „Okay“, um die Verwendung dieser Cookies und Pixel zu erlauben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen und Möglichkeiten zum Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

    Ok