Bewegtes Licht

Jedes Jahr sucht die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ zukunftsweisende Innovationen in Städten und Gemeinden im ganzen Bund. Die Lechwerke sind in dem Wettbewerb für ihr Projekt „Bewegtes Licht“ in Friedberg und Königsbrunn ausgezeichnet worden.


Das Prinzip dieser intelligenten Straßenbeleuchtung mit LEDs ist einfach: Straßen oder Wege bleiben gedimmt, solange sie niemand nutzt. Nähert sich aber ein Fußgänger oder Radfahrer, erfasst ihn der Bewegungssensor und die Leuchte fährt zum programmierten Beleuchtungsniveau hoch. Dabei gibt sie das Signal an die nächste Leuchte weiter, die dann ebenfalls hochfährt. Das Licht begleitet den Verkehrsteilnehmer auf seinem Weg. Nach der programmierten Haltezeit fahren die Leuchten in den energiesparenden Dimmzustand zurück. Dank dieser Technik sparen Friedberg und Königsbrunn Energie und gehören zu den 100 ausgezeichneten Orten 2014/2015. Für LEW ist es schon die zweite Auszeichnung: 2011 wurden die Lechwerke für ihr Konzept einer CO2-neutralen Energieversorgung des neuen FCA-Stadions prämiert. Unter dem Motto „Innovationen querfeldein – Ländliche Räume neu gedacht“ wurde der Wettbewerb in diesem Jahr bereits zum neunten Mal ausgeschrieben. Rund 1000 Institutionen haben sich mit ihren Projekten beworben. Sich hier durchgesetzt zu haben, ist eine tolle Leistung für die Lechwerke und ihre Partner.


 

Weitere Informationen