Intelligentes Stromnetz in der Praxis: Pilotprojekt Smart Operator

Pilotprojekt Smart Operator

In der Siedlung Wertachau, einem Ortsteil der Stadt Schwabmünchen bei Augsburg, haben die Lechwerke und innogy im Rahmen eines Forschungs- und Entwicklungsprojekts ein intelligentes Stromnetz, ein sogenanntes Smart Grid, aufgebaut. Im Juli 2014 ging es als erstes von bundesweit drei Smart-Operator-Projekten in den Praxisbetrieb. Das Projekt in der Wertachau zeichnete sich besonders durch die Einbindung intelligenter Stromzähler und intelligenter Geräte in Privathaushalten aus. Mit 115 beteiligten Haushalten, über 50 intelligenten Geräten in Haushalten und 160 Smart Metern handelt es sich um eine der umfassendsten Smart-Grid-Installationen überhaupt. Im Dezember 2016 wurde das Smart-Operator-Projekt abgeschlossen. LEW und innogy haben damit die Machbarkeit eines intelligenten Stromnetzes unter Beweis gestellt und konnten wichtige Erkenntnisse für die Energiewende gewinnen.

Netzausbau verringern durch intelligente Lösungen

Intelligente Netze halten Erzeugung und Verbrauch selbstständig im Gleichgewicht. Sie bilden damit einen wesentlichen Baustein der Energiezukunft. LEW und innogy haben in der Siedlung Wertachau die entsprechenden Technologien erprobt. Weitere Smart-Operator-Testregionen von innogy sind die Gemeinden Kisselbach (Rhein-Nahe-Hunsrück) und Wincheringen (Mosel-Trier).

Das Smart-Operator-Konzept wird im Projekt Designetz weiterentwickelt, mit anderen Systemen vernetzt und auch auf der Ebene der Mittelspannung eingesetzt.

 

undefinedundefined


Das Projekt Smart Operator wurde vom KUMAS als "Offizielles Leitprojekt" ausgezeichnet.

Gestalter der Energiewende: Das Projekt Smart Operator

 


 

Film "Smart Operator"

 Beitrag im Mittagsmagazin von ARD und ZDF

 

Downloads

Kontakt

Projektteam "Smart Operator" E-Mail an Projektteam "Smart Operator"