Im Spätsommer 2016 finden die Olympischen und Paralympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro statt. Auch einige Spitzensportler aus Bayerisch-Schwaben werden dann in Brasilien dabei sein und um die Medaillen mitkämpfen. Die Lechwerke unterstützen fünf Athleten aus der Region bei deren Vorbereitung und beim Kampf um die Qualifikation für Rio, darunter auch eine paralympische Sportlerin. Ziel des Projekts ist es, den regionalen Spitzensport zu fördern und bekannter zu machen. Im Zentrum steht eine Social-Media-Kampagne rund um den Hashtag #RegionFuerRio.

Folgende Sportler sind Teil des Projekts: Janine Berger aus Bubesheim (Turnen), Lisa Brennauer aus Durach (Radsport), Alexander Grimm aus Augsburg (Kanuslalom), Lisa Nothelfer aus Biessenhofen (Rollstuhlbasketball) und Melanie Pfeifer aus Augsburg (Kanuslalom).

Unter dem Hashtag #RegionFuerRio halten die Sportler ihre Fans von nun an in den sozialen Netzwerken und auf www.RegionFuerRio.de auf dem Laufenden. In Bildern, Texten und kurzen Videos erzählen sie von ihrem Sportleralltag und ihren Vorbereitungen auf Olympia. Weitere Sportler können genau wie jeder andere Olympiabegeisterte aus der Region in die Kampagne einsteigen, indem sie ebenfalls den Hashtag #RegionFuerRio nutzen.

„Die Athleten arbeiten ihr ganzes Sportlerleben lang tagtäglich für die Verwirklichung dieses einen Traums: Olympia. So viel Leidenschaft, Wille und Energie verdienen größten Respekt und Unterstützung“, sagt LEW-Vorstandsmitglied Dr. Markus Litpher. „Wir wollen die Spitzensportler aus der Region den Menschen bekannter machen. Unsere fünf Athleten treten in verschiedenen Disziplinen an und sind alle gemeinsam Botschafter für Bayerisch-Schwaben: Eine Region, ein Team!“

Die Olympischen Spiele 2016 finden vom 5. bis 21. August in Rio de Janeiro statt. Die Paralympischen Sommerspiele werden vom 7. bis 18. September ebenfalls in Brasilien ausgetragen.

Verpassen Sie nichts auf facebook.com/lechwerke. Am besten gleich Fan werden!